19 Oktober 2007

Friedrichshain-Kreuzberg, weiter brennende Autos

Es gibt manchmal Websites, bei denen man innerlich den Kopf schüttelt, dass es diese überhaupt gibt.
Ein Kollege wies mich jetzt auf die Website Brennende Autos hin.

Hier findet man eine Google Map in der die Standorte der brennenden Autos verzeichnet sind.
Seit dem Frühjahr 2007 werden in Berlin überwiegend Oberklassen-Fahrzeuge in Brand gesteckt. Die Karte mit dem Stand Mitte Oktober 2007 sieht dann so aus:


Die Daten holt sich die Agentur von der Berliner Polizei.
Mehr zu den Beweggründen der Agentur hier.

Man sieht einmal mehr, dass das Zentrum dieser Anschläge eindeutig in Friedrichshain-Kreuzberg liegt.
Jeder kann also die Site nutzen, um zu schauen, ob auch bei ihm in der Nachbarschaft schon mal ein Auto angezündet wurde.

Aber absolut erstaunlich und erschreckend ist, das dieses Anstecken der Autos offenbar permanent weiter geht.
Bereits über 100 Brandanschläge sind allein in diesem Jahr bereits verübt worden.

In den Medien findet das Thema aber inzwischen höchstens nur noch als Fußnote statt.
Einfach unglaublich.

Update (06.12.07): inzwischen sind es bereits 122 brennende Autos. Das sind 20 angezündete Wagen seit diesem Post...

Keine Kommentare:

ShareThis